Neuen Kommentar schreiben

2017-04 Saint Lucia

Reisedatum: 
09.04.2017

Nach entspannten Tagen am Tugela Mouth ging es über Empangeni nach Saint Lucia auf das Sugarloaf Camp. Dort war mal wieder ein neuer Keilriemen fällig und die Tanks wurden mit frischem Wasser gefüllt. Zum Glück hielten sich die Moskitos zurück. Da das Camp mit zu den teuersten gehörte, blieben wir nur eine Nacht und fuhren zum Cape Vidal. Wir schauten dem Treiben am Strand eine Weile zu, und fuhren zurück nach Saint Lucia, da Cape Vidal nicht wirklich zum Übernachten anregte.

Für den nächsten Tag buchten wir eine Bootsfahrt, die Nacht verbrachten wir auf dem Parkplatz des Hauptstrandes. In Saint Lucia gibt es noch zwei andere Plätze, auf denen man gut übernachten kann: auf dem Parkplatz der Boots-Anlegestelle (die in Saint Lucia, nicht die vor der Brücke vor Saint Lucia) und auf dem Parkplatz kurz vor dem Saint Lucia Ski Boats Club.

Nach der Bootsfahrt auf dem Umfolozi River fuhren wir Richtung Hluhluwe-iMfolozi Park.

Track & Höhenprofil: