Filtersystem

Das Filtersystem habe ich mit Unterstützung durch Burkhard aus dem ALG-Forum zusammengestellt.

Der Wasserkreislauf ist wie folgt:

Befüllen mit Frischwasser

- Einfüllen des Wassers über einen kleinen Grobfilter (Filtergehäuse: Pentek 5"), der Verschmutzung und Sand herausfiltert
- Verteilung mit abschaltbaren Zuläufen zu den Frischwassertanks. Dadurch kann jeder Tank einzeln zum Befüllen ausgewählt werden

Filtern des Frischwassers zu Trinkwasser

- Entnahme aus den Frischwassertanks über eine weitere Verteilung, dadurch können die einzelnen Tanks gezielt entleert werden
- Rückschlagventil, um das Zurückfliessen des Wassers aus den Leitungen in den Tank zu vermeiden
- kleiner Vorfilter, um die Pumpe vor Verschmutzungen zu schützen
- Hochdruckpumpe Flojet R3811333A, um den für die Filter notwendigen Druck zu erzeugen. Leistungsschwächere Pumpen brauchen länger oder können den Druck für einen feinen Keramikfilter nicht aufbringen.
https://www.jabscoshop.com/flojet-industrial-products/triplex-series/r3811333a-self-priming-diaphragm-pump-24-volt-dc.htm
- T-Verteiler mit Schlauch nach Aussen, über den das System entleert werden kann, bevor das Wasser durch die Filter läuft
- Wasserzähler, um die Menge, die durch eine Filterkerze gelaufen ist, bestimmen zu können
- Keramikfilter in einem Pentek 10" Gehäuse mit Entlüftung
- Aktivkohlefilter in einem Pentek 10" Gehäuse mit Entlüftung
- Druckregler (siehe unten)
- Druckschalter (siehe unten)
- Zulauf zum Trinkwassertank

Entnahme des Trinkwassers

- Entnahme des Trinkwassers aus dem Trinkwassertank
- Rückschlagventil, um das Zurückfliessen des Wassers aus den Leitungen in den Tank zu vermeiden
- Konstantdruck-Pumpe mit hohem Volumen
http://www.jabscoshop.com/site-map/obsolete-non-jabsco-or-flojet/r4525743a-sensor-vsd-constant-pressure-water-system-pump.htm
- Verteiler, über den einzelne Entnahmestellen abgestellt werden können (Spüle, Dusche, Boiler, Waschmaschine, Waschbecken, Toilette, Entleerung)

Der Kreislauf "Trinkwasser" und "Filterung" kann über ein Ventil miteinander verbunden werden. Dadurch kann das gefilterte Wasser zu den Entnahmestellen geleitet werden, falls die Trinkwasserpumpe defekt sein soll. Es gibt dann zwar Wasser, aber langsam. Aus diesem Grund ist auch der Druckminderer installiert, der die Dichtungen / Schläuche schützen soll, falls alle Ventile geschlossen sind. Da die Hochdruckpumpe fast 8 Bar erzeugt, ist dies sinnvoll. Der Druckschalter nach dem Druckminderer ist leider defekt und ich musste ihn überbrücken.

Den integrierten Druckschalter der Hochdruckpumpe habe ich überbrücken müssen, da die Pumpe aufgrund des notwendigen hohen Drucks für die Filter immer wieder abgeschaltet hat. Nun läuft sie konstant.

Die Filterkerzen kaufe ich bei http://www.avonsoft.com/system/index.html Die Website ist zwar grausam, die Preise der Doulton Sterasyl, Supersterasyl, Supercarb, Ultracarb etc. Filterkerzen aber unschlagbar. Wenn mal ein Filter nicht verfügbar ist, liefern sie den qualitativ höheren zum gleichen Preis :-)