2016-06 Organ Pipes und Burnt Mountain

Reisedatum: 
18.06.2016

Auf unserem Weg Richtung Swakopmund war ein Stop in Twyvelfontein zum Wandern geplant. Da uns beiden aber nicht nach Wandern war, haben wir nur die nahe gelegenen Organ Pipes und den Burnt Mountain besichtigt, und sind dann weiter zur Vingerklip gefahren.

Von der Palmwag Lodge sind wir früh morgens losgefahren, das Fleisch wurde im Fahrzeug versteckt, denn kurz nach der Lodge kommt eine Veterinärskontrolle. Dort wurde der Kühlschrank nach Fleisch durchsucht (den Gefrierschrank wollten sie wieder nicht sehen) und die Reifen des KAT wurden "desinfiziert". In unserem Augen völlig nutzlos, denn der Rest des Fahrzeugs (Sand am Quad, Matsch in den Radkästen und unter dem Fahrzeug etc.) bleibt so wie er ist. Aber was solls ...

Nach der Besichtigung der Organ Pipes / Burnt Mountain fuhren wir über die C39 nach Khorixas. Von dort aus hatte der KAT endlich wieder Teer unter den Hufen, es war nach den üblen Wellblechpisten tatsächlich eine Erholung.

Da man an der Vingerklip nicht campen kann (es ist nur eine Lodge, kein Campplatz), fragten wir an der Rezeption, ob wir die Nacht auf dem Parkplatz bleiben dürften. Sie zeigten uns freundlich ein ca. 300 Meter entferntes Stück im Busch, welches sehr eben ist, und wo wir kostenlos campen durften. Als "Bezahlung" haben wir dann im Restaurant zu Abend gegessen, das Essen war lecker und reichlich. WLAN war ebenfalls vorhanden und sehr schnell. Hierher kommen wir auf jeden Fall wieder, denn die Gegend lädt zum Wandern ein.

Track & Höhenprofil: 

Neuen Kommentar schreiben