Strasse nach Diama

Reisedatum: 
16.11.2015

Um auf dem Landweg mit dem Fahrzeug von Mauretanien nach Senegal zu kommen, gibt es zwei Grenzübergänge: Rosso und Diama. Rosso gilt als der korrupteste und anstrengendste Grenzübergang ganz Afrikas, und nach Diama gibt es momentan keine Teerstrasse, sondern nur eine ca. 40 km lange Piste. Die Strasse nach Diama ist bei Trockenheit aber gut fahrbar, bei Regen sollte man sie nicht fahren. Allrad braucht man nicht unedingt, aber ein Wohnmobil wird danach einige Schrauben locker haben.

Wie die Fahrt bei Trockenheit aussieht, zeigt das Video. Was man leider nicht auf dem Video sieht, sind die vielen Tiere neben/auf der Piste, im Wasser und in der Luft.

Neuen Kommentar schreiben