Dieselfilter

Anstelle des normalen Kraftstofffilters am Krafstofftank wurde ein beheizbarer Separ Filter mit Wasserabscheider installiert. Der Filter sitzt unsichtbar hinter einer Klappe zwischen Tank und Staubox, ist aber trotzdem leicht zugänglich.

Bilder folgen. Weiterlesen... about Dieselfilter

Navigation

PC

Zur Navigation wird ein Fleet-PC-5-IP65 von Car-TFT verwendet, als Software kommt QuoVadis 7 zum Einsatz.

Der PC ist lüfterlos, wasser- und staubdicht, verfügt über GPS, WLAN, zwei LAN und zwei USB Ports. Installiert wurde der PC hinter dem Fahrersitz in Kopfhöhe. Weiterlesen... about Navigation

Drucklufthorn

Im hintern Teil des Fahrerhausdaches sind zwei Jumbo-Drucklufthörner geschützt angebracht. Die Hörner werden über Kreis 4 der Druckluftanlage versorgt, und können zur normalen Hupe zugeschaltet werden, so daß bei Betätigen der Hupe auch die Drucklufthörner arbeiten. Weiterlesen... about Drucklufthorn

Armaturenbrett

rechter Teil

Der rechte Teil des Armaturenbretts wurde aus Alu-Blech neu gekantet, mit Kunstleder bezogen und mit zusätzlichen Schaltern versehen.

In der oberen Reihe befinden sich Schalter mit Sicherungskappen, die vor unbeabsichtigter Bedienung schützen sollen (LED Arbeitsscheinwerfer, Dieselpumpe, zweite Stufe Motor-Kühlgebläse, etc.).

Darunter befinden sich Taster für das Umschalten der LED Strahler (50% und Notfall-Blinken), sowie Taster für die LED Strahler auf dem Kofferdach. Weiterlesen... about Armaturenbrett

Zusatztank

Auf der Fahrerseite wurde ein 600 Liter großer Zusatztank angebaut. Auf dem Tank ist eine Dieselpumpe angebracht, mit welcher der Diesel vom Zusatztank in den Haupttank umgepumpt werden kann. Der Schalter mit Schutzklappe dazu ist am Armaturenbrett angebracht.

Der Tank wurde nach der ersten Probe-Tour mit Alu-Wabenplatten und einer abschliessbaren Klappe verkleidet: Weiterlesen... about Zusatztank

Luftfedersitze

Die Standardsitze wurden durch Grammer Arizona Luftfedersitze mit integrierten Dreipunktgurten und Lederbezug ersetzt. Die Mittelsitzbank und Rückenlehne wurden verkürzt und mit Kunstleder neu bezogen.

Von AluStar wurden neue Sitzkonsolen angefertigt, die anfangs etwas zu hoch waren und später um 2cm weiter nach unten und vorne gesetzt wurden. Weiterlesen... about Luftfedersitze

Scheinwerfer

LED Hauptscheinwerfer

Die Standard-Scheinwerfer des KAT waren wie fast alle Scheinwerfer diesen Alters nicht mehr so hell, das Glas war schon sehr blind und der Reflektor matt. Der Austausch der Glühlampen gegen Osram TruckStar Pro H4 brachte nur geringe Besserung. Fahrten bei Nacht waren möglich, aber nicht wirklich angenehm.

Aus diesem Grund wurden die Einsätze durch Klarglas LED Einsätze von TruckLite ersetzt, die über ein E-Prüfzeichen und ECE Zulassung verfügen, und ohne Änderung in die vorhandenen Halterungen passen. Weiterlesen... about Scheinwerfer

Dachträger

Der Dachträger besteht aus 6cm dicken Aluminumrohren, verschweisst und mit dem Fahrerhaus verklebt und verschraubt. Im vorderen Teil sind die LED Arbeitsscheinwerfer montiert. Rechts und links neben der Dachluke sind kleine Plattformen aus Alu-Riffelblech mit Airline-Zurrschienen. Auf diesen Plattformen sind 4 Alu-Kisten verzurrt, in welchen selten benötigte Ersatzteile und Zubehör gelagert wird. Eine klappbare Antenne für das CB-Funkgerät ist ebenfalls im vorderen Teil des Dachträgers installiert. Weiterlesen... about Dachträger

Reifen / Felgen

Reifen

Die 14.00 Standard Schlauchreifen mit MIL-Profil wurden auf 16.00 Schlauchlosreifen vom Typ Michelin XZL umgerüstet. Durch den größeren Reifenumfang ergibt sich eine um ca. 8% höhere Geschwindigkeit, die höhere Auflagefläche hilft bei Schlamm- und Sandfahrten. Durch die Umrüstung geht die Möglichkeit verloren, Schneeketten aufzuziehen, da der Abstand zwischen den Reifen an den beiden Hinterachsen zu gering ist, und an der Vorderachse der Abstand zwischen Reifen und Fahrerhaus ebenfalls für Ketten zu gering ist. Weiterlesen... about Reifen / Felgen

Winde Ersatzrad

Standardmäßig ist beim KAT eine manuelle Vorrichtung zum Heben / Senken der Ersatzradhalterung verbaut, entweder eine Seilwinde oder eine Kettenwinde. Die Bedienung dieser Winde ist umständlich, langsam, und benötigt einen hohen Kraftaufwand.

Aus diesem Grund wurde die manuelle Seilwinde durch eine elektrische Seilwinde von Horntools ersetzt. Die Seilwinde ist im Motorraum untergebracht und wird vom Fahrerhaus über eine Kabel-Fernbedienung bedient. Weiterlesen... about Winde Ersatzrad

Bullbar

Edelstahl-Bullbar, gefertigt von Alu-Star

Die Bullbar ist innen hohl, und wird mit ca. 25 Liter Motoröl gefüllt. Sie verfügt über eine Einfüllöffnung und eine Ablassventil, an welches ein Schlauch zum Befüllen einer Ölkanne angeschraubt werden kann. Das Ablassventil ist hinter der Stossstange versteckt, so daß man es nicht sofort sieht.

Hinter der Bullbar sind 4 Alu-Sandbleche verschraubt. Weiterlesen... about Bullbar

Heizung

Die Standardheizung, eine Eberspächer V7S Luftheizung, wurde durch eine Eberspächer Hydronic M10 Wasserheizung mit 10KW Heizleistung ersetzt. Das Gebläse im Fahrerhaus wurde durch einen Isotherm Wasser/Luft-Wärmetauscher ersetzt, der optimal an die Stelle des alten Gebläses passt. Isotherm Wärmetauscher

Der Wasserkreislauf lässt sich zwischen Fahrerhaus und Koffer umschalten. Näheres dazu bei der Heizungsbeschreibung des Koffers. Weiterlesen... about Heizung

Rohzustand

Zustand des Koffers nach der Produktion und Montage der Platten.

Im ersten Bild zu sehen sind die Wartungsöffnung für den Luftpresser und unten am Koffer die Wartungsklappe vom Gebtriebe.

Weiterlesen... about Rohzustand

Seiten